Herzlich willkommen Alt-Katholische Gemeinde Wilhelmshaven
Herzlich willkommen Alt-Katholische Gemeinde Wilhelmshaven

Finanzierung: Wie finanziert sich die alt-katholische Gemeinde Wilhelmshaven?

Unsere alt-katholische Gemeinde in Wilhelmshaven muss sich weitgehend selbst finanzieren. Als eigenständige Pfarrgemeinde erhalten wir vom Bistum nur einen kleinen Finanzzuschuss, u.a. für die Aufwandsentschädigung, die wir monatlich an unsere evang-luth. Gastgebergemeinde (Lutherkirchengemeinde) zahlen. Auch müssen wir für das Engagement der alt-katholischen Pfarrer in unserer Gemeinde nichts bezahlen, jedoch z.B. deren Fahrtkosten übernehmen. Auch alle anderen Kosten, also für die Durchführung von Gottesdiensten, Gemeindegruppen, Festen etc., müssen wir durch Kollekten und Spenden selbst aufbringen. Daher sind wir für jeden finanziellen Beitrag dankbar.

 

Spenden können auch gegen Spendenquittung (steuerliche Absetzbarkeit!) an die Gemeinde überwiesen werden; die Kontodaten teilen wir gerne auf Anfrage mit.

 

Wir erstellen jährlich einen eigenen Finanzplan und haben eine eigene Buchführung für unsere Gemeinde, die wir gegenüber dem Bistum darlegen. Unsere Buchführung und damit die Finanzsituation unserer Gemeinde sind für jedes Gemeindemitglied einsehbar.

 

Das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland erhält in den meisten Bundesländern Kirchensteuer, die vom Finanzamt beim Steuerpflichtigen eingezogen und an unsere Kirche abgeführt wird. Das gesamte Kirchensteueraufkommen ist jedoch relativ gering; es beträgt ca. 2,8 Mio. EUR pro Jahr bei ca. 15.000 Alt-Katholiken deutschlandweit. Zum Vergleich: Das Kirchensteueraufkommen der röm.-kath. Kirche in Deutschland beträgt mit ca. 5 Mrd.  = 5.000 Mio. EUR pro Jahr ein Vielfaches davon. Deshalb muss sich die Verwendung dieses alt-katholischen Kirchensteueraufkommens auf die Finanzierung der Hauptamtlichen, also der Personalkosten sowie einige zentraler Sachkosten, beschränken. Die Gemeinden müssen, um leben zu können, i.d.R. zusätzliche Eigenmittel aus Spenden aufbringen.

 

Eine grobe Faustformel besagt, dass eine alt-katholische Gemeinde eine rechtliche Selbständigkeit als Pfarrei und damit einen eigenen Pfarrer erhalten (und unterhalten) kann, wenn sie mindestens 300 Gemeindemitglieder, also Kirchsteuerzahler, umfasst. Dies ist auch bei uns in Wilhelmshaven der Fall, da wir für den gesamten nordwestlichen Raum Niedersachsens Pfarrei sind. Damit ist aber noch nicht die Finanzierung einer Pfarrstelle (also eines Pfarrers/einer Pfarrerin) garantiert. Deshalb ist es m.E. wichtig, dass sich die Aktiven unserer Gemeinde – früher oder später – auch „offiziell“ zur alt-katholischen Kirche bekennen, also unserem Bistum beitreten und somit ihre Kirchensteuer in die für Sie „richtige“, also in die Kirchengemeinschaft, in der sie ihren Glauben praktizieren, fließen lassen.

 

Auch wenn Sie nicht in der Gemeinde aktiv sein wollen, aber unsere Lehre und Struktur für unterstützenswert halten, unserer Gemeinschaft angehören wollen und/oder gelegentlich zu unserer Gemeinschaft kommen möchten, freuen wir uns über Ihre Unterstützung durch Spende und/oder Beitritt zu unserer Kirche. Wie ein Beitritt funktioniert finden Sie unter „Wege zu uns“ auf dieser Homepage.

 

Unsere Bankverbindung, falls Sie uns z.B. eine Spende zukommen lassen wollen (steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen stellen wir auf Wunsch ab einem Jahresspendenbetrag von 50 EUR gerne aus):

 

IBAN: DE71 2825 0110 0035 0926 00
BIC: BRLADE21WHV
bei Sparkasse WHV

Empfänger: Kath. Pfarrgemeinde der Alt-Katholiken Wilhelmshaven

Kontakt:

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles:

Sa., 23.9.17, 18:00 h: Eucharistiefeier mit Gästen aus der alt-katholischen Gemeinde Münster und dem ev. Kreispfarrer Scheurer. Anschließend Agape und gemütlicher Gemeindeabend.  Kommt und seht!

 

Di., 26.9.17, 19:30 h:

ACK-Bibeltage, gestaltet von unserer alt-katholischen Gemeinde, im Gemeindehaus St. Willehad. Kommt und erkennt die Bibel!

 

Do., 28.9.17, 19:00 h:

Wir binden die Erntekrone für das Erntedankfest, gemeinsam mit der Lutherkirchengemeinde. Anschließend Flammkuchenessen.  Kommt und seid verbunden!

 

So., 1.10.17, 10:00 h: Ökumenische Eucharistiefeier zum Erntedankfest, gemeinsam mit der Lutherkirchengemeinde. Anschließend gemeinsames Frühstück. Samstagabend kein Gottesdienst.  Kommt und feiert Erntedank!

 

Ausführliche Informationen, weitere Termine und den Gemeindepfarrbrief finden Sie hier (bitte hier klicken)!

Diese Internetpräsenz ist (in ihrer erstmaligen Fassung) seit 20.1.14 online.

Dies ist eine im Auftrag des Kirchenvorstands der Wilhelmshavener Gemeinde betriebene und gepflegte, privat verantwortete  Internetseite, die allgemein über die Wilhelmshavener Gemeinde, den Alt-Katholizismus, den alt-katholischen Glauben, auch im Unterschied zu anderen christlichen Glaubensrichtungen, sowie über vieles mehr im Kontext von Glaube, Religion und Kirche informiert. Sie dokumentiert insbesondere die spezifische Entstehungsgeschichte der Wilhelmshavener alt-katholischen Gemeinde und zeigt deren Aktivitäten auf. Die Informationen und Texte auf dieser Seite spiegeln die Sichtweise der jeweiligen Autoren, insbesondere die des Seitenbetreibers, nicht aber die der gesamten Gemeinde und/oder des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland, wider. Die offizielle Homepage der Alt-Katholischen Gemeinde Wilhelmshaven finden Sie hier:

http://www.alt-katholisch.de/gemeinden/gemeinden/wilhelmshaven.html

Die Homepage des Bistums finden Sie hier: www.alt-katholisch.de.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Kirstges